Flüchtlingshilfe Ludwigshafen - Ruchheim

RETTUNGSEINSATZ CHIOS / GRIECH. INSELN 17. - 31. März 2016

SAR - Testfahrt

Schwerer Sturm am 23. März

Wir informieren hier aktuell über den Stand unserer Einsatzplanung für die Reise nach CHIOS, einem der Ursprünge allen Elends, was Flüchtlinge bei Ihrer Reise über das Mittelmehr durchmachen müssen.

Unser nächster Hilfseinsatz steht nun und nimmt langsam Form an.

Wir, 1 Rettungsschwimmer und 2 Rettungssanitäter, Nils Eisenhofer, Uli Eisenhofer und ich, reisen vom 17. bis 31. März auf eigene Kosten zur medizinischen Notfall-Versorgung auf die griechischen Inseln, speziell nach Chios, um dort Leben zu retten.

Chios ist eine der Inseln, an denen täglich bis zu 10 Boote mit Flüchtlingen anlanden, die über den Mittelmeerweg oder aus der Türkei Ihre Reise unternehmen, um europäisches Festland zu erreichen.

Immer wieder kommen bei dem Versuch, Chios zu erreichen, unzählige Menschen um´s Leben.

Da wir über eine eigene Notfallausrüstung sowie ausreichend technisches Gerät verfügen, wird sich unser Einsatz in erster Linie auf die medizinische Erstversorgung sowie den Versuch, Leben zu retten, konzentrieren.

Die aktuellen Zahlen auf Chios eintreffender Flüchtlinge, die mit Schlauchboten ankommen, sind erschreckend. Alleine im Monat Dezember 2015 sind dort fast 22.000 Menschen eingetroffen.

Nach Angaben von UNHCR sind jedoch im Jahre 2015 über 2.900 Menschen auf Ihrer Reise um´s Leben gekommen.

Dank der ungeheuren Unterstützung von Dolly El-Ghandour, die einen großen finanziellen Betrag zur Verfügung gestellt hat, konnte bereits ein Teil der Reisekosten gesichert werden

Dennoch wird jeder weitere Euro, der gespendet werden kann, mit Dank angenommen.

So müssen aufgrund der türkischen Zollbestimmungen dringend benötigte Notfallmedikamente im Vorfeld nach Griechenland verschickt werden, gleiches gilt für medizinische Ausrüstung und techn. Hilfsgeräte, die aufgrund des Gewichtes oder Umfang nicht im Flugzeug mitgenommen werden können.

Wir werden die Kosten selbstverständlich vollkommen transparent und für jeden nachverfolgbar, hier aufführen.

Alle Aktivitäten werden möglichst zeitnah zur Verfolgung hier veröffentlicht.

Wir freuen uns über jeden noch so kleinen Beitrag in Form einer Unterstützung für unser Vorhaben.

Sofern sich jemand mit Spendengeldern beteiligen möchte, werden wir den Namen des Spenders sowie den Betrag hier veröffentlichen, sofern der Spender seine Einwilligung gibt.

Wir denken, das schafft das nötige Vertrauen, zu belegen, dass kein Cent unnötig oder Zweckfremd verwendet wird und legt Rechenschaft über alle Ausgaben dar.

Wenn sich jemand finanziell beteiligen möchte, kann eine Zahlung über PayPal oder Banküberweisung erfolgen.